Haarfarben

Haarfarben, und was es damit auf sich hat .

In diesem Blog dreht sich alles um das Thema Haarfarben/Haare färben

Die Kunst das Haar zu färben ist Tausende von Jahre alt. Schon die Ägypter oder Römer, haben mit diversen Mitteln versucht ihre natürliche Haarfarbe zu verändern. Benutzt wurden Dinge wie zum Beispiel Henna, Essig und sogar Diamanten/Gold Staub für die Pharaonen.

Im Jahr 1888, hat man die heutige Standard Haarfarbe mit dem Stoff p-Phenylendiamin entwickelt. Dadurch wurde eine Permanent Haarfärbung auf Oxidativer Basis möglich.

Welche unterschiedliche Haarfarben gibt es?

Friseure unterscheiden zwischen vielen verschiedenen Formen des Haare färbens. Wie Permanent oder Semipermanent. Sprich als Beispiel Färbung/ Tönung oder Henna, letzteres wird als eine Semipermanente Haarfarbe bezeichnet. Es gibt natürlich viel mehr, deshalb findet ihr hier ein link für noch detaillierte Informationen. https://de.wikipedia.org/wiki/Haarf%C3%A4rbung

Wie viele Natürliche Haarfarben gibt es?

In der Natur gibt es weiß/grau, blond, dunkelblond, rot, rotbraun, hellbraun, braun, dunkelbraun und schwarz.

Dies ist eine wichtige Information um das Haar korrekt zu Färben. Den je nach Ausgangsbasis der Haarfarbe, kann ein Fachmann bestimmen ob das Haar aufgehellt werden muss mit Blondierung oder wie das Haar zu Tönen ist. Auch das Wissen über dieses Thema ist sehr komplex und sollte daher nur von ausgebildeten Friseuren angewandt werden.

Was kann ich tun das meine Haarfarbe besser hält ?

Die Frage die mir am häufigsten gestellt wird ist, warum hält meine Haarfarbe nicht so lange. Dies kann ein vielfältiges Problem sein. Angefangen bei dem Produkt mit den gefärbt wurde (Discounter Haarfarben) , Mischung der Färbung bis hin zur eigentlichen Haar Qualität. Und genau da kommt der Kunde ins Spiel. Hier kann man am meisten Einfluss nehmen, sei es in der Sonne eine Kopfbedeckung tragen oder Salzwasser vermeiden. Und dies ist nur der Anfang! Man sollte sein Haar wie seine eigene Haut Schützen, nur die richtige Pflege zum aufbau des Haares nutzen. Wer nur Erdöle in sein Haar schmiert kommt nicht weit ??

„Aber warum muss ich das alles tun?“ „Und wie oft!?“

Das liegt an die Haarbeschaffenheit des jeweiligen Menschen, sowie am Grad der Beschädigung durch Chemische, Thermische und Mechanische Einflüsse (Färben,Glätten,minderwertige Bürsten). Eine Frage die ein Fachmann gerne nach einer Haardiagnose klärt.

Der Beste Tipp den ich Euch verraten kann ist, waschst Eure Haare nicht zu Warm, denn sonst öffnet sich die Schuppenschicht zu stark, hierdurch können Farbpigmente die in diese schicht gelagert sind ausgespült werden, Farbverlust ist das Resultat. Also das Haar ruhig mit kaltem Wasser abspülen.

Oh je, ich habe mich selbst Blondiert und jetzt ist mein Haar ganz stumpf und kaputt. Was tun!?

Ab zum Friseur! Nur der kann noch was retten. Auf gar keinen Fall sollte man das einfach ignorieren und hoffen morgen ist alles besser. Denn kaputt ist kaputt! Ein Fachmann hat die Möglichkeit den Schaden zu begrenzen und die Spannkraft der Haare wieder herzustellen. Desweiteren sind dann Professionelle Haarpflege Produkte für zu Hause ein absolutes muss.

Meine Top Empfehlungen für zu Hause

Olaplex No 3. Dieses Produkt ist momentan in aller Munde. Laut Hersteller kann dieses Produkt die Disulfidbrücken im Haar reparieren. Das führt zu weniger Haarbruch und eine besser Elastizität des Haares. Klicke hier um zum Produkt zu gelangen.

Sp Enrich Serie (Wella)

Repariert und schützt trockenes und geschädigtes Haar und verleiht maximale Vitalität. Ein guter Start für alle ,die wieder kraftvolles Haar vom Ansatz bis in die Spitzen haben wollen . Klicke hier um zum Produkt zu gelangen.

Bed Head Dumb Blonde (Tigi)

Es gibt eine ganze Serie für Blondierte Haare. Nach meiner persönliche Erfahrung ist die Dumb Blond Serie von Tigi sehr wirkungsvoll.